Neue Medien

Computerraum
Die Schela hat einen neu ausgestatteten Computerraum, den alle Klassen regelmäßig zum Lernen, Spielen und Recherchieren nutzen.
Darüber hinaus sind alle Klassen- und Fachräume mit Smartboards ausgestattet, die im Unterricht eingesetzt werden und in jedem Gruppenraum der Klassen steht ein PC, an dem einzelne Kinder während des Unterrichts arbeiten können.

Schuljahr 2018/2019
Die erste Halbgruppe der 4a hat in der Vorweihnachtszeit gemeinsam ein Advents-ABC zusammengestellt.
Dafür sammelten wir zu Beginn der Einheit erst einmal gemeinsam Wörter, die wir mit dem Advent oder Weihnachten verbinden und sortierten diese nach dem ABC.
Daraufhin durfte jede Schülerin und jeder Schüler sich einen Begriff auswählen, zu dem im Internet Informationen gesammelt werden sollten. Die Schülerinnen und Schüler durften nur in Ausnahmefällen und nach Rücksprache außerhalb der Kindersuchmaschinen zu ihrem Adventswort recherchieren.
Bei der Recherche sollten sich die Kinder auch an das Lernmodul „Suchen und finden“ erinnern, das wir im Vorwege gemeinsam auf der Internet-ABC-Seite noch einmal wiederholt hatten.

Außerdem besprachen wir erneut die Nutzungsrechte von Bildern. Und wie man im Internet unkompliziert freigegebene Bilder finden kann.
Mit großem Elan forschten die Kinder dann individuell an den Computern. Danach sollten sie aus ihren ganzen gesammelten Informationen mindestens eine Seite mit Text und Bild gestalten. Dazu nutzen sie das kostenlose Textverarbeitungsprogramm „writer“, das wir auf unseren Schulcomputern gespeichert haben. Sie probierten verschiedene Schriften und Farben aus und gestalteten so ihre ganz individuelle Seite. Natürlich durfte auch ein passendes Bild nicht fehlen.

Am Ende der Einheit hat jedes Kind seinen Text vorgetragen und es konnten ABC-Hefte erstellt werden.
Mit einer ganzen Klasse hätten wir es sicherlich geschafft, zu jedem Buchstaben eine Seite zu gestalten, aber auch so war es eine schöne Auswahl aus dem ABC und die Kinder waren sehr stolz auf ihre Ergebnisse.

Annette Wagner

Seit dem Schuljahr 2015/16 nimmt die Schela als eine der ersten Schulen an dem Projekt: „Internet-ABC-Schule Hamburg“ teil. Uns ist es sehr wichtig, dass unsere Schülerinnen und Schüler neben den Schlüsselqualifikationen Lesen, Schreiben und Rechnen auch frühzeitig den verantwortungsbewussten und kompetenten Umgang mit Medien erlernen. Aus diesem Grund möchten wir unseren Dritt- und Viertklässlern zeigen, wie das Internet funktioniert und wo die Gefahren im Netz lauern. Über zwei Jahre erkunden wir das „world wide web“ und erproben, wie man dieses aktiv, vor allem aber sicher nutzen kann.
Auf der werbefreien Internetseite http://www.internet-abc.de/ können sich die Kinder nicht nur informieren sowie Rate- und Geschicklichkeitsspiele ausprobieren, sondern es gibt auch für ihre Eltern einen Bereich, in dem diese pädagogische Hinweise und viele weitere Informationen finden können.

Fächerübergreifend konnten die Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse ihre erworbenen Kenntnisse aus dem Internet-ABC-Unterricht auch im in der Praxis anwenden. Jedes Kind sollte zu einer Hamburger Sehenswürdigkeit Informationen aus dem Netz suchen und eine Computerpräsentationsseite gestalten.
Viele Viertklässler wurden auf den Kindersuchmaschinen fündig, aber für einige Sehenswürdigkeiten, wie z.B. für die Elbphilharmonie, waren die Ergebnisse nur mäßig, so dass unter Lehreraufsicht auch Suchmaschinen für Erwachsene genutzt wurden. Dabei stellten die Schülerinnen und Schüler fest, dass sie dort gefundene Artikel zum Teil nur schwer verstehen konnten. Das führte dazu, dass die Viertklässler nun die Kindersuchmaschinen mit ihren kurzen und vor allem verständlichen Texten viel mehr schätzen. Als Abschluss der Hamburg-Einheit wurden dann tolle Kurzreferate über viele Sehenswürdigkeiten gehalten, die zum Teil mit Fotos in einer Computerpräsentation noch untermalt wurden.

Die Schela-Kinder sollen nicht nur über den Nutzen und die Gefahren des Internets informiert werden, sondern auch Sicherheit im Umgang mit Textverarbeitungsprogrammen erlangen. Ein Teil des Computerunterrichts nutzen wir also, um eigene Texte am Computer zu schreiben. Dabei lernen die Schülerinnen und Schüler die unterschiedlichen Schriftarten und –größen, farbige Markierungen, Zeilenabstände und andere wichtige Funktionen kennen. Tabellen sollen angelegt und Bilder aus dem Internet heruntergeladen werden.

In diesem Schuljahr konnten die Schüler als Tabelle ihren Lieblingsstundenplan zusammenstellen. Wie sollte es anders sein: Es gab bei den meisten Viertklässlern weniger Deutsch und Mathematik, dafür aber umso mehr Sport- sowie Computerstunden.

Danach sollten die Kinder einen Text verfassen und mindestens ein passendes Bild aus dem Internet einfügen. Viele Jungs entschieden sich dafür, eines ihrer Computer-Lieblingsspiele zu beschreiben, z.B. Mindcraft. Es entstanden tolle Texte, die zum Teil gemeinsam überarbeitet wurden. Auch bei der Auswahl der Bilder kam es häufig zu Teamarbeit, denn die Kinder erinnerten sich daran, unbedingt an die Nutzungsrechte zu denken. Da war bei manchem Jungen dann erst einmal die Enttäuschung groß, denn das Lieblingsbild war nach der „erweiterten Suche“ plötzlich nicht mehr in der Auswahl zu finden, weil es eben nicht zur freien Verfügung stand. Es ist schön zu beobachten, wie der korrekte Umgang mit dem Internet für viele Viertklässler nun nach zwei Jahren Internet-ABC immer selbstverständlicher wird. Sicherlich kann man sie nicht vor allen Gefahren schützen, aber sie haben eine gewisse Feinfühligkeit entwickelt und gehen nicht mehr ganz so sorglos mit diesem Medium um. So werden sie hoffentlich in der Zukunft die unendlichen Chancen des Internets nutzen, die Gefahren aber hoffentlich auch bedenken.

Ansprechpartnerin Internet-ABC: Annette Wagner

UNSERE
SCHELA-REGELN

Wir haben uns selbst einige Regeln gegeben

UNSER
WOCHENSPEISEPLAN

Hier finden Sie die Speisepläne zum runterladen

Zu Hause
Probleme?

Ganz unkompliziert aber
professionell hilft Ihnen unsere
Sonderpädagogin 
Daniela Hagemeister: 
Tel: 4289392-12
Mobil: 0160 / 6927339

Fragen, Nöte
oder Hilfe?

Erste Ansprechpartnerin für Sie ist Frau Gaby Held, die Schulsekretärin. Sie ist von Montag bis Freitag im Schulbüro bis 13.00 Uhr erreichbar.